Skip to main content
Schule

Teilnahme am Bundesfinale

Von 24. August 2022August 25th, 2022No Comments

Marie Richter aus der Klasse 6a durfte ihre Klasse, unsere Schule und das Land Thüringen beim 63. Bundesausscheid im Vorlesewettbewerb in Berlin 2022 vertreten.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ich durfte Marie interviewen und das hat sie geantwortet:

Kannst du dich noch an deine Gedanken erinnern, als ich dich und deine Klasse mit der Klassenteilnahme am Wettbewerb im Vorlesen bekannt gemacht habe?
Ich dachte mir so, als Sie uns erzählt haben, wie der Vorlesewettbewerb abläuft, dass es toll wäre, wenn ich auch so ‘nen Buch [als Siegerprämie] gewinnen würde.

Inzwischen hat Marie nicht nur ein Buch bekommen, sondern sehr viele als Gewinnerin des Kreisentscheids Saale-Holzland-Kreis in Hermsdorf, des Regionalentscheids in Jena, des Thüringenentscheids in Erfurt und beim Bundesfinale in Berlin. Das sind die Wettbewerbsetappen gewesen.
Maries Freizeitbeschäftigung in den Sommerferien ist damit gesichert. 😊

Hast du schon Bücher gelesen? Kannst du eine Buchempfehlung für die Sommerferien geben?
Auf alle Fälle: „Alea Aquarius“ Davon gibt es mehrere Teile. „Seawalkers“ ist auch toll..

 Marie, wie lief der Wettbewerb in der Klasse ab?
Jeder Schüler suchte sich ein Buch aus und stellte es kurz vor. Dann musste er eine lustige oder traurige oder spannendende Textstelle daraus vorlesen und die Gefühle der Figuren mit der Stimme gut gestalten. Die Lesetechnik war auch sehr wichtig.
Das haben wir mehrere Unterrichtsstunden gemacht. Am Ende sind die besten Leser gegeneinander angetreten. Eine Textstelle aus einem unbekannten Buch musste ausdrucksvoll und möglichst fehlerfrei gelesen werden. Dann stimmten alle ab und sagten, ich müsse gewinnen und so war es letztlich auch.

Das Finale fand in Berlin statt. Erzählst du uns, wie die Tage dort abliefen?
Ich war in einer Jugendherberge in Berlin- Charlottenburg untergebracht. Die war früher mal ein Abwasserwerk. Im Restaurant stand noch eine große Pumpe.Zur Begrüßung am Montag gab es eine Stadtrally durch Berlin. Ich lernte einige Sehenswürdigkeiten kennen und es gab schöne Preise: Magnete, Armbänder, Tasse, …
Am Nachmittag waren wir im rbb-Studio in einem Hochhaus eingeladen. Dort fand die Generalprobe statt. Wir übten ins Mikrofon zu sprechen, lernten die Sitzordnung kennen, überall standen Fernseher und Kameras fuhren um uns herum. Der ‚Tonmensch‘ gab uns Hinweise, die Moderatorin vom Tigerentenclub haben wir kennen gelernt und die Regisseurinnen gaben sich als Jury aus. Zum Abschluss durften wir uns die vielen Studios ansehen.

Der Dienstag war der Wettbewerbstag. Richtig?
Ja, am Dienstag frühstückten wir. Um 9 Uhr wurden wir von Taxis abgeholt. Im Backstage-Bereich des rbb konnten wir uns kurz entspannen, Texte nochmal üben, Muffins essen.
In der Maske wurden wir gepudert und Pomade wurde in Mengen in unsere Haare geschmiert. Wir haben Schauspieler getroffen, Fotos gemacht.

Um 11 Uhr ging es dann richtig los. Wir gingen ins Studio. Gefühlte Millionen Scheinwerfer hingen von der Decke. Wir Teilnehmer wurden von allen Seiten beleuchtet. Die Moderatorin hielt die Eingangsrede.
In zwei Gruppen zu je acht Kindern ging es dann in den Wettbewerb. Ich gehörte zur ersten Achtergruppe und kam als Fünfte dran. Ich stellte mein Buch „Octavia, Tochter Roms“ (Teil „Gefahr in Germanien“) kurz vor und las. Die Vorjahressiegerin Lucie Mathias aus der Jury gab eine kurze Einschätzung zu meiner Leistung ab.
Dann begann die lange Wartezeit: Buchvorstellung der Mitbewerber, Jurysitzung.
Als die Jury zurückkam, gingen viele ihrer Blicke zu Ada Großmann. Da ahnte ich, dass sie die Siegerin werden würde. Aber meine Favoritin wäre die Teilnehmerin aus Hamburg gewesen.

Liebe Marie, eine letzte Frage: Wie war die Atmosphäre zwischen euch Teilnehmern? Eigentlich seid ihr doch Konkurrent*innen gewesen.
Wir haben uns alle bombastisch verstanden. Es gab keinen Konkurrenzkampf. Ich habe sogar eine Freundin aus Hessen gefunden.

Marie, ein tolles, erfolgreiches Schuljahr geht zu Ende. Erhole dich gut. Genieße schöne Erinnerungen, wenn du deine gewonnenen Bücher zur Hand nimmst und liest.

Das Interview führte Andrea Müller, Fachlehrerin Klasse 6

Close Menu

Kontakt

Rudolf-Breitscheid-Straße 27
07629 Hermsdorf

T: +49 (0) 36601 82933
E: Holzlandgymnasium-Hermsdorf@t-online.de