Die Mathematikolympiade hat eine lange Tradition. Ihr Ziel ist es, Kreativität in der Anwendung gelernten mathematischen Wissens zu fördern. Die Aufgaben sind nicht alltäglich. Sie verlangen sehr gutes logisches und kombinatorisches Denken sowie Sorgfalt in der Auswahl und Anwendung mathematischer Methoden. Die erste Stufe ist die Schulrunde. Sie wird als Hausaufgabenrunde durchgeführt und hat das Ziel, möglichst viele Schüler zu motivieren und zu ermutigen, sich an Aufgaben zu erproben, die anspruchsvoller sind als die im Mathematikunterricht, wo die Grundlagen für mathematisches Denken und Arbeiten gelehrt werden. Die Besten dieser Runde dürfen an der Regionalrunde teilnehmen. An den Schulen der Region wird – wie bei Prüfungen – am gleichen Tag eine mehrstündige Klausur geschrieben. Die Auswertungen werden eingesandt und zentral wird entschieden, welche Schüler welcher Schule zum Landeswettbewerb fahren können. Wir freuen uns und sind stolz, dass die Ergebnisse von Lina P. aus der Klassenstufe 9 und Jördis P. aus der Klassenstufe 6 so gut waren, dass sie am 21. und 22. Februar 2020 an der Landesrunde in Erfurt teilnehmen dürfen. Viel Erfolg! Wir drücken die Daumen!

Kontakt

Rudolf-Breitscheid-Straße 27
07629 Hermsdorf

T: +49 (0) 36601 82933
E: Holzlandgymnasium-Hermsdorf@t-online.de